Home


Anita Berber (* 10. Juni 1899 in Leipzig; † 10. November 1928 in Berlin) war eine deutsche Tänzerin, Schauspielerin und Selbstdarstellerin. Anita Berber starb im Alter von 29 Jahren am 10. November 1928 im Berliner Bethanien-Krankenhaus an den Folgen ihrer Tuberkulose. Ihre letzte Ruhestätte fand sie auf dem Friedhof der St.-Thomas-Gemeinde Berlin an der Hermannstraße. Der Friedhof wurde inzwischen aufgelassen und das Grab eingeebnet.

Quelle: Wikipedia, 2.6.2017


Ein neuer Park für den Schillerkiez: Namensgeberin ist Anita Berber / Großes Freilaufgebiet für Hunde. Neukölln. Schon lange gehen die Bewohner des Schillerkiezes dort spazieren, aber jetzt ist es legal: Am 10. Juli wurde der Park auf dem ehemaligen St.-Thomas-Friedhof, Hermannstraße 79, eröffnet. Er trägt den Namen der legendären Tänzerin Anita Berber. Berliner Woche, 14.7.2017


Der Anita-Berber-Park und seine schillernde Namensgeberin. Sie war Schauspielerin und Nackttänzerin: Auf einem ehemaligem Friedhof in Neukölln wurde der Anita-Berber-Park eröffnet. Berliner Morgenpost, 10.7.2017


Neuer Park an der Hermannstraße wird nach Anita Berber benannt. FACETTEN-Magazin Neukölln, 24.6.2017


Anita-Berber-Park: Hier wird die Würde der Toten weggebaggert. Berliner Kurier, 10.4.2017

In Neukölln begraben: Anita Berber – mehr als zwei Begriffe. FACETTEN-Magazin Neukölln, 2.4.2013


Tänzerin Anita Berber: Das nackte Leben. Sie war die wildeste Frau der Weimarer Republik: Anita Berber provozierte als Nackttänzerin die Bourgeoisie und inspirierte als Stil-Ikone eine ganze Ära. Zwei neue Biographien würdigen die legendäre Künstlerin. Spiegel Online, 6.8.2006